Archiv für Oktober 2012

6.11. Vortrag in der B5

Indien

Aufruf zur Indienkonferenz der Roten Szene Hamburg [RSH|

Abweichend von dem Aufruf des Internationalen Komitees zur Unterstützung des Volkskrieges in Indien veröffentlichte die Hamburger Gruppe Rote Szene Hamburg [RSH] einen eigenen Aufruf zur Indienkonferenz, der hier kurz dargestellt werden soll.

(mehr…)

Nächstes Treffen des Komitees zur Unterstützung des Volkskriegs in Indien

Am Sonntag, 28. 10. 2012 findet das 3. Treffen des Komitees zur Unterstützung des Volkskriegs in Indien statt. Themen sind:

Referat und Diskussion: Freiheit für alle politischen Gefangenen in Indien! (Die Lage und der Kampf politischer Gefangener in Indien und unsere Aufgaben)
Berichte aus den Arbeitsgruppen Frauenkampf, Kultur und ArbeiterInnenkampf, sowie Planung des Solidaritätsfestes am 16. November
Die Verbreiterung unserer Kampagne und Aufbau einer Delegation für die internationale Konferenz zur Unterstützung des Volkskriegs in Indien in Hamburg (Ende November 2012).
Wo und Wann? Amerlinghaus (Wien 7., Stiftgasse 8, U3 Volkstheater), Raum 4, ab 17.00 Uhr
Nähere Infos: indiensolidaritaet.wordpress.com

Siehe hierzu : http://rkjv.wordpress.com/2012/10/25/anstehende-termine/

Generelle Erweiterung

Folgend wurde die Mobilisierung der Konferenz zur Unterstützung des Volkskriegs in Indien erweitert

Veranstaltungen 1:

23. Oktober 2012 – Treffen der AG Zeitung/Kampagnenmedien

11. November 2012 – Veranstaltung zur Unterstützung des Volkskriegs in Indien des Bündnis gegen Imperialistische Aggression

16. November 2012 – Voraussichtliches Solidaritätsfest in Wien

----------------------

Übersetzung des Aufrufs ins kroatische

Wir freuen Euch mitteilen zu können, dass die internationale Mobilisierung an Stärke und Reichweite gewinnt. So wurde der Aufruf zur Unterstützung des Volkskriegs in Indien ins kroatische übersetzt und kann von dort abgerufen werden. Den Aufruf findet ihr hier.

----------------------

Erweiterte Unterstützerliste

Mit Freude können wir Euch mitteilen, dass der Aufruf zur Unterstützung des Volkskriegs in Indien nun auch von Partizan (Türkei) unterstützt wird. Die Internetpräsenz der Partizan findet ihr hier.

----------------------

Korrektur

Uns ist ein Fehler bei dem Datum der Veranstaltung zur Unterstützung des Volkskriegs in Indien der Roten Szene Hamburg unterlaufen. Diese findet nicht wie ursprünglich geschrieben am 8.11, sondern am 6.11 statt. Wir bitten dies zu entschuldigen!

----------------------

Erste Ausgabe der Kampagnenzeitung!

Wie wir bereits erwähnten haben Genossen eine Kampagnenzeitung zur Unterstützung des Volkskriegs in Indien veröffentlicht. Diese kann für lediglich 2€ durch Bestellung an folgende Email-Addresse erworben werden:

indien.solidaritaet@gmx.net

Die Einnahmen kommen zu 100% der Finanzierung der Solidaritätsarbeit mit dem revolutionären Prozess in Indien zugute.

  1. Dezidierte Informationen bezüglich des Orts, Zeit etc. findet sich in der Reiterliste „Veranstaltungen„[zurück]

Kampagnenzeitung!

Erste Ausgabe der Kampagnenzeitung “Naxalbari” erschienen!

Indienzeitung

Die erste Nummer der Zeitung des Komitees zur Unterstützung des Volkskriegs in Indien (KVI) ist nun endlich erschienen. Sie trägt den programmatischen Namen “Naxalbari”. Naxalbari ist nicht nur der Name einer Ortschaft im Nordosten Indiens, sondern hat auch politische Bedeutung. 1968/69 war es die Bevölkerung Naxalbaris (hauptsächlich Adivasis, KleinbäuerInnen und LandarbeiterInnen), die mit ihrem Aufstand gegen Großgrundbesitzer und die politische und nationale Unterdrückung durch den indischen Zentralstaat eine Bewegung lostraten, die bis heute als Geburtsmoment der neueren revolutionären, kommunistischen und konsequent demokratischen, kämpferischen Organisationen und Bewegungen in Indien gelten kann und daher wichtiger Teil der Revolutions- und Aufstandsgeschichte Indiens ist.

Inhalt von “Naxalbari” Nr.1:
* Gegen das Verbot der Revolutionären Demokratischen Front (RDF)!
* Aktionsplattform des KVI
* ANti-AKW-Proteste und Mord an Anti-AKW-Aktivisten!
* Indische ArbeiterInnen blockieren Hafen!
* Aus dem Programm der RDF: Der Zorn der Frauen ist eine wichtige Kraft der Revolution.
* Kurzmeldungen
* Märtyrerin der indischen Revolution: Panchadi Nirmala
* Illegale Verhaftung des Kulturaktivisten Uttpal Baski!
* Solidarität mit den Arbeitskämpfen bei Maruti-Suzuki!

Die Zeitung umfasst 8 Seiten und kann um 2,00€ bei uns bestellt werden. Der Erlös wird zu 100% für die Finanzierung der Solidaritätsarbeit mit dem revolutionären Prozess in Indien verwendet.

Bestellungen an: indien.solidaritaet@gmx.net

http://indiensolidaritaet.wordpress.com/